Grüner Tee zum Abnehmen

Grüner Tee hat einen positiven Einfluss auf die Fettaufnahme des Körpers, wenn er zu den Mahlzeiten oder direkt danach getrunken wird. Er ver­rin­gert die Aufnahme von Fetten und Cholesterin.

Verantwortlich für diese Wirkung sind die im Tee enthaltenen Polyphenole Epigallocate­chin­gallat (EGCG), Epigallocatechin (EGC) und Epi­cate­chin (EC). Sie machen ca. 30 Prozent des Gewichts getrockneter Teeblätter aus.

Allgemeine chemische Struktur von Fetten

Allgemein chemische Struktur von Fetten

Fette und Cholesterin müssen, damit der Körper sie aufnehmen (resorbieren) kann, erst durch Gallensäure emulgiert werden. (Eine Emulsion ist eine Mischung zweier normalerweise nicht mischbarer Flüssigkeiten.) Die Gallensäure löst die Fette im Wasser und ermöglicht so die Resorption. Die Polyphenole unterbinden diesen Prozess und sorgen so dafür, dass ein Teil der Fette und Cholesterine unverdaut wieder ausgeschieden werden.

Cholesterine müssen für die Aufnahme in den Körper außerdem mit Fettsäuren verbunden sein. Dies geschieht mit Hilfe des Enzyms Acylcoenzym A-Cholesterolacyltransferase. Grüner Tee stört auch diesen Prozess und verringert somit die vom Körper aufgenommene Menge an Cholesterin.

Grüner Tee bremst außerdem die Aufspaltung von Fetten. Fette sind normalerweise zu groß, um vom Darm in den Körper zu gelangen. In der Bauchspeicheldrüse spaltet das Enzym Lipase große Fette in kleine Teile, die für den Darm resorbierbar sind. Im Körper gelangen diese Teile in die Fettzellen und werden dort wieder zu­sam­menge­setzt. Auch dieser Prozess wird von den Polyphenolen im grünen Tee zumindest teilweise unterbunden.

Nachteile

Einen Nachteil hat diese Wirkung von Grünem Tee aber auch:

Vitamin E ist fettlöslich und wird zusammen mit Cholesterinen und Fetten vom Körper aufgenommen. Wird die Zufuhr dieser beiden „Dickmacher“ verringert, so nimmt der Körper auch weniger des wichtigen Vitamins E auf. Hier ist auf jeden Fall darauf zu achten, dass der Körper noch genügend Vitamine bekommt.

Ein weiterer Punkt, der beachtet werden muss ist das Koffein. Zuviel Koffein ist schädlich für den Körper. Man sollter daher nicht mehr als 4-5 Tassen Grünen Tee am Tag trinken, oder auf entkoffeinierten Tee zurückgreifen.