DIN/ISO-Normen für Tee

Heutzutage ist alles genormt und geregelt. Der Tee macht da keine Ausnahme.

Es gibt insgesamt 42 ISO-Normen und Normentwürfe, die sich mit Tee beschäftigen.

ISO 3720 definiert, was Schwarzer Tee genau ist. Wichtigster Punkt ist, dass er nur aus der Teepflanze Camellia Sinensis aufgegossen werden darf.

Grüner Tee hat es mittlerweile vom Entwurf zur Norm geschafft. In ISO 11287 wird festgelegt, welche Mindestanforderungen er zu erfüllen hat.

Die Zubereitung von Tee wird in ISO 3103 festgelegt. Allerdings geht es hierbei nicht um Tee, der getrunken werden soll, sondern um die Zubereitung für chemische Experimente.

Einige wirken für Außenstehende etwas seltsam:

ISO 1573 Tee; Bestimmung des Masseverlustes bei 103 °C

oder auch

ISO 9884-1 Teesäcke - Spezifikation - Teil 1: Referenzsack für den Teetransport auf Paletten und in Containern

Alle Normen sind hier zu finden.

Zwei Normen habe ich dort nicht gefunden: die für Qualität und Geschmack. Das dürfte aber auch ziemlich schwierig werden, denn Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Und das ist auch gut so!